Windows 10 Versionsverlauf – Betriebssystembuild Nummer

Windows 10 ist nicht gleich Windows 10. Je nach Versionsnummer (Betriebssystembuild) gibt es beim installierten Windows 10 große Unterschiede.

Der wichtigste Unterschied zwischen den Windows 10 Versionen ist neben den installierten Funktionen auch das Serviceende. Das Serviceende einer Windows 10 Version ist meistens nach ca. 1,5 Jahren erreicht.

Übersicht über aktuelle Windows 10 Versionen

Windows 10
Version
VeröffentlichtServiceende
21H118. Mai 202113. Dezember 2022
20H220. Oktober 202010. Mai 2022
200427. Mai 202014. Dezember 2021
190912. November 2019Service beendet
(11. Mai 2021)
190321. Mai 2019Service beendet
(8. Dezember 2020)
18092. Oktober 2018Service beendet
18038. Mai 2018Service beendet
170917. Oktober 2017Service beendet
170311. April 2017Service beendet
16072. August 2016Service beendet
151110. November 2015Service beendet
150729. Juli 2015Service beendet
Windows 10 Versionen mit Serviceende (Quelle: Microsoft)

 

Microsoft veröffentlicht bisher zweimal im Jahr Funktionsupdates für Windows 10. Im Jahr 2020 waren das wie oben in der Tabelle zu sehen die Funktionsupdates 2004 und 20H2, in den anderen Jahren entsprechend beginnend mit der Jahreszahl, z.B. 1909 und 1903 usw.

Microsoft unterscheidet zwischen Windows 10 Funktionsupdates (= Windows-Feature-Update) und sogenannten Windows 10 Qualitätsupdates.

Was sind Windows 10 Funktionsupdates?

Windows 10 Funktionsupdates (Feature-Updates) sind die (meistens) großen Updates mit neuen Windows 10 Funktionen und (meistens) auch allen vorherigen Qualtätsupdates.

Was sind Windows 10 Qualitätsupdates?

Windows 10 Qualitätsupdates sind (meistens) kleine Updates für Windows 10 mit Fehlerbehebungen und Korrekturen von Sicherheitsproblemen (=Sicherheitsupdates)

 

 

Anzeige 

 

 

Was bedeutet das Serviceende von Windows 10?

Wenn eine Microsoft Windows 10 Version das Serviceende (= Ende des Supports) erreicht hat, dann liefert Microsoft für dieses Windows 10 keine Sicherheitsupdates mehr aus.

Treiber für Hardware

Ebenso kann es sein, dass Hardwarehersteller wie Nvidia, AMD oder Druckerhersteller keine Treiber mehr für diese alten Windows 10-Versionen anbieten, sondern dass deren Treiber nur noch auf dem aktuellen Windows 10 richtig funktionieren.

Software und Apps

Das gleiche gilt auch für Software. Neue Software und Apps laufen -möglicherweise- nicht mehr richtig oder gar nicht mehr auf Windows 10 Versionen, deren Serviceende erreicht ist.

Zwangsupdate für Windows 10 ?

Durchaus! Je nach verwendeter Windows 10 Version Home, Pro oder Enterprise kann man das automatische Installieren von Funktionsupdates deaktivieren oder nicht. Laut Microsoft unterstützt Windows 10 Home den Aufschub von Funktionsupdates nicht (bzw. nicht mehr) und die neue Windows 10 Version wird automatisch vor dem Datum des Serviceendes installiert. (siehe Tabelle oben)

Windows 10 Spezifikationen nach Updates

Windows 10 Spezifikationen vor Update
Windows 10 Spezifikationen vor Update

Bei dieser installierten Windows 10 Version handelt es sich um die Version 2004 mit der Build-Nummer 19041.630. Nach dem Installieren von Windows Updates sehen die Spezifikationen des Rechners wie folgt aus:

Windows 10 Spezifikationen nach Update
Windows 10 Spezifikationen nach Update

Hier wurde also kein (großes) Funktionsupdate installiert, sondern nur ein oder mehrere (kleine) Qualitätsupdates. Die Betriebssystembuild-Nummer ist nun 19041.685, statt vorher 19041.630.

Die Build-Nummer 19041.685 ist das neueste (zu diesem Zeitpunkt verfügbare) Qualitätsupdate von Windows 10 Version 2004. Es ist vom 08. Dezember 2020 und hat die Nummer KB4592438.

Die Build-Nummer 19041.630 ist vom 10. November 2020 und hat die Nummer KB4586781.