Canon Pixma Druckkopf reinigen mit Ultraschall | Ultrasonic – [mit Video]

Einen eingetrockneten Canon Druckkopf kann man auch mit einem Ultraschallreinigungsgerät reinigen, wenn sich der Druckkopf per Software nicht mehr reinigen lässt. Hier in diesem Video seht Ihr, wie man den Druckkopf mit Ultraschall reinigt. Er wird wieder wie neu. Voraussetzung ist natürlich, dass der Druckkopf keinen technischen Defekt hat.

Hat der Druckkopf beim Drucken keine Tinte mehr, kann es sein, dass die Druckerdüsen überhitzen und quasi verbrennen. Natürlich kann ein Druckkopf auch ohne weiteres trotz voller Tintenpatronen plötzlich defekt sein. In diesem Artikel findet Ihr Links zu Ersatzdruckköpfen und Druckerzubehör.

Druckt euer Druckkopf nach einer intensiven Reinigung mit Ultraschall immer noch nicht richtig, dann hilft oft nur ein Ersatzdruckkopf für euren Tintenstrahldrucker.

Ultraschallreinigungsgerät befüllen

Canon Pixma Druckkopf reinigen mit Ultraschall Ultrasonic
Canon Pixma Druckkopf reinigen mit Ultraschall – Ultraschallreinigungsgerät

Solche kompakten Ultraschallreinigungsgeräte können für verschiedene Gegenstände wie Schmuck oder Brillen oder eben auch Druckköpfe von Tintenstrahldruckern benutzt werden. Als Reinigungsflüssigkeit kann man normales Leitungswasser oder destiliertes Wasser benutzen.

Destiliertes Wasser oder Leitungswasser

Canon Pixma Druckkopf reinigen mit Ultraschall Ultrasonic
Canon Pixma Druckkopf reinigen mit Ultraschall – Druckkopf einsetzen

Das Reinigen mit einem Ultraschallreinigungsgerät löst auch hartnäckige Verschmutzungen im Druckkopf und auch eingetrocktene Tinte löst sich. Üblicherweise benutzt man kaltes Wasser als Medium. Durch den Ultraschall erwärmt sich das Wasser im Laufe der Reinigung.


Reinigung wiederholen bis das Wasser klar ist

Canon Pixma Druckkopf reinigen mit Ultraschall Ultrasonic
Canon Pixma Druckkopf reinigen mit Ultraschall – Kopf nach Reinigung

Wenn sich das Wasser verfärbt, dann hat sich Tinte im Druckkopf gelöst. Man kann die Reinigung so oft wiederholen, bis keine Tinten mehr aus dem Druckkopf austritt und das Wasser klar bleibt. Nach dem Reinigen sollte der Druckkopf gut getrocknet werden. Normalerweise braucht man dem Wasser keine weiteren Reinigungsmittel hinzuzugeben.

Anzeige 

Tipps & Tricks

  1. Die Tintenpatronen von Tintenstrahldruckern sind alle mit einem Chip ausgestattet. Der Tintenstrahldrucker kann über den Chip herausfinden, ob die Tintenpatrone voll oder leer, neu oder gebraucht ist. Ebenso kann der Drucker ermitteln, ob es eine originale Tintenpatrone ist oder die Tintenpatrone eines anderen Herstellers.
  2. Grundsätzlich sollten Tintenstrahldrucker regelmäßig benutzt werden. Einmal die Woche etwas in Farbe ausdrucken oder kopieren verhindert, dass das Tintensystem eintrocknet.
  3. Unten am Kopf trocknet mit der Zeit Tinte fest, wenn das Gerät nicht benutzt wird. Das Gleiche gilt auch für die Tintenpatronen.
  4. Bei einigen Druckern wird die Tinte in den Tintenpatronen mit der Zeit weniger flüssig. Bei Tintenpatronen mit durchsichtigem Gehäuse kann man das unter Umständen sehen.
  5. Die Mechanik bleibt auch in gutem Zustand, wenn man einwandfreies, neues und trockenes Papier verwendet. Im Drucker sammelt sich vor allem auch Papierstaub. Je nach Papiersorte ist das mehr oder, bei hochwertigem Papier, weniger.

Schaut euch auch diese neuen Beiträge an …